Frido van de Visser

14_frido-van-de-visser_meine-kindheit-in-rotterdam

Meine Kindheit in Rotterdam

Obwohl einige Geschwister von Frido van de Visser alt genug sind, um die Familie zu ernähren und zusammenzuhalten, werden die Kinder nach dem Auszug der Eltern von einer Jugendamtsmitarbeiterin getrennt und in Heimen und Pflegefamilien untergebracht. Das nach außen christliche Auftreten von Pflegeeltern, Nonnen, Priestern und Mönchen, entpuppt sich schnell als bloße Fassade, hinter der sich grausame Dinge abspielen.
Ein ehrlicher Roman nach Tatsachen, der aufrütteln und aufklären soll. Nur wer weiß, was sich wirklich hinter freundlichen Fassaden abspielt, kann helfend eingreifen. Und nicht jeder, der eine von Gewalt geprägte Kindheit hatte, wird automatisch zum Straftäter.

Erhältlich bei amazon.de:
Meine Kindheit in Rotterdam: Missbrauch, Gewalt und Terror in Heim und Pflegefamilie