Gedanken

Stellen Sie sich vor, Ihre Freundin erzählt Ihnen, dass sie als Dreijährige von ihrem Opa missbraucht wurde. Wie reagieren Sie? Stellen Sie sich vor, eine Siebenjährige erzählt Ihnen, dass ihr Vater „komische Sachen“ mit ihr macht. Stellen sie sich vor, ein sechsjähriger Junge sagt Ihnen, dass er eigentlich ein Mädchen ist. Stellen Sie sich vor, Ihre Nachbarin, verheiratet mit zwei süßen Kindern, erklärt Ihnen, dass sie sich in eine Frau verliebt hat.

Wenn Sie das als Blödsinn abtun und sich sagen, das kann alles nicht sein, reagieren Sie wie die absolute Mehrheit in unserem Land. Und dennoch:

  • Jedes dritte Mädchen und jeder fünfte Junge werden sexuell missbraucht und zwar zu über 95% in ihrem familiären Umfeld
  • Jeder tausendste Junge ist „im falschen Körper“ geboren und eigentlich ein Mädchen
  • 50 % der Frauen hatten schon einmal homoerotische Phantasien (Kinsey)

Und die Betroffen leben nicht alle am anderen Ende der Welt, sondern mitten unter uns und haben wieder und wieder die Erfahrung gemacht, dass ihnen nicht zugehört oder nicht geglaubt wurde, dass sie verhöhnt, abgestempelt oder einfach links liegen gelassen wurden:

„Unsere Leben bestanden aus Panikschüben und Versteckspielen. Wir retteten uns nur noch über die Zeit. Dann nahmen wir professionelle Hilfe in Anspruch und unsere Lebensqualität verbesserte sich spürbar. Wir mussten begreifen, dass wir nicht schuld sind, sondern Opfer unserer Peiniger oder der Gesellschaft.“ (Zitat zweier Gründungsmitglieder von TransBorderLes e.V.)

Wir haben TransBorderLes e.V. gegründet, um Hilfe zur Selbsthilfe zu geben. Wir wollen klarmachen, dass ein Opfer nicht immer in der Opferrolle verharren muss. Wir halten Vorträge in Schulen z.B. über die „Inselmethode“ von Hans Georg van Herste zur Bekämpfung von sexuellem Kindesmissbrauch und unterstützen sinnvolle Therapien. Unterstützen Sie uns!

TransBorderLes e.V.
Brigitte Winkel (1. Vorsitzende)
Postfach 1460
27424 Bremervörde
tblev@gmx.de

Spendenkonto: 280 289 34
BLZ: 241 512 35
Sparkasse Rotenburg/Bremervörde

Expertentelefon: 04761 749148